Historie

                           

Auf kulturellem Gebiet sind die Lautersheimer Bürger schon viele Jahre sehr aktiv.

Von mündlichen Überlieferungen ist bekannt, dass es kurz nach 1900 einen „Club Einigkeit“ gab, dessen Mitglieder sich neben der Geselligkeit auch dem Theaterspiel widmeten. Auch in den folgenden Jahren haben sich immer wieder Schauspieler zusammengefunden, die daran Freude hatten ihr Publikum zu unterhalten.

 

Im Jahr 1985 feierte der Singkreis 80, eine Unterabteilung des Sportvereins Lautersheim, sein 5-jähriges Bestehen. Schnell hatte man sich an die lange Tradition des Schauspielens erinnert und für diesen besonderen Anlass das Theaterstück „s Wassermüllers Lottche“ einstudiert.

 

Das Ensemble bestand aus Mitgliedern des Singkreis 80 und dem Sportverein.  Der großartige Erfolg der Aufführung war Anlass eine eigene „Theater-Unterabteilung“ im SV Lautersheim zu gründen und das zwischenzeitlich weit über den Ort hinaus interessierte Publikum mit jährlich neuen Aufführungen zu begeistern.

 

Am 7. April 2008 gliederte sich die „Theater-Unterabteilung“ aus dem SV-Lautersheim aus und gründete den eigenständigen Verein….

 

 Erdklotztheater Lautersheim e.V.

 

Der Name des Vereins leitet sich übrigens aus dem Spitznamen ab, den die Lautersheimer durch den in der Umgebung stattgefunden Tonabbau von den Einwohnern der Nachbardörfer bekommen hatten. Der im Tagebau abgebaute Ton wurde in Klotzform, ähnlich wie Torf, aus dem Boden gehoben.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diese Seite wird gewartet von Philipp Salzmann - Lautersheim